Die Morgensonne hat was

Morgendlich hier sitzend. Mit einem heißen Kaffee. Den Garten betrachtend. Die Sonne scheint ins Gesicht. Die Wärme tut gut.

Ich sitze hier im Garten von meiner Oma, da ich hier manchmal meine Ruhe finde. Zuhause gibt es eh nur Geplärre und ich bin sowieso in der Stadt. Habe mir vom Café um die Ecke mein Frühstück geholt und jetzt sitze ich hier.

Meiner Oma geht es nicht so gut. Sie leidet unter Depressionen und ist deshalb im Stift. Sie kann nicht mehr alleine, auf sich gestellt, leben. Deshalb steht ihr Haus frei. Vielleicht sollte man hier einfach einziehen, um meines Großeltern Willens. Um ihren Geist zu erhalten. Ich möchte natürlich nicht ins Esoterische abschweifen, aber ich mag den Gedanken. Es tut nämlich weh, das Haus so verkommen zu sehen, ohne Leben. Und ich glaube auch, meiner Mama würde es gut tun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s